Hier entsteht die Internet-Präsenz
der ersten Onlinezeitung
von Kindern für Kinder


Ich bin happy, dass du bei der Onlinezeitung mitarbeiten möchtest.

Tja, wie habe ich mir deine Mitarbeit gedacht? Es gibt generell 3 Möglichkeiten: Redakteur, Reporter oder freier Mitarbeiter.

Wer in der Redaktion konkret für welches Gebiet verantwortlich sein wird, das muss mit allen abgesprochen werden. Insgesamt habe ich bis jetzt über 55 Kinder für die Mitarbeit an unserer Zeitung gewonnen. Lediglich die drei Chefredakteure sind schon namentlich festgelegt:
Und für diese Festlegung gibt es einen einfachen Grund. Die Arbeit der Redaktion muss vorbereitet werden. Zur Zeit gibt es zwar 65 Kinder, die mitmachen wollen, aber wir brauchen weder 65 Redakteure noch 65 Reporter. Also müssen wir zunächst einmal allen Kindern einen Fragebogen schicken, auf denen sie wichtige Fragen beantworten und ihre persönlichen Daten aufschreiben. Und das wiederum muss ausgewertet werden.

Chefredakteurin:

Christiane Müller – 10 Jahre
 

 

1. Stellvertreter:

Juliane Grosse – 11 Jahre
 

  2. Stellvertreter:

Teresa Neumayr – 13 Jahre
 

 

Ich habe mir ganz einfach mal die Freiheit genommen, diese Drei in die erste Vorbereitungsarbeit als Chefredakteure einzubeziehen. Die Auswahl habe ich getroffen, nachdem einige schon viel über sich und ihre Erfahrungen in Mails geschrieben haben. Chrissi wiederum ist die einzige, mit der ich persönlichen Kontakt habe, so dass ich viele Dinge mit ihr mündlich klären kann. Sie muss sich dann in regelmäßigen Abständen gemeinsam mit ihren beiden Stellvertretern mit den anderen Redakteuren beraten.  

Allerdings denke ich mal, dass speziell zur Redaktion nicht soo viele Kinder zählen sollten. Alle anderen werden dann als Reporter und freie Mitarbeiter zum erweiterten Kreis gehören.
Aber ich bin der Meinung, dass die Redaktionsmitglieder mehrfach besetzt werden sollten, damit bei einem eventuellen Ausscheiden eines Mitgliedes nicht die gesamte Arbeit zusammenbricht. So kann immer schnell einer nachrücken.

Wenigstens einmal pro Woche müssten wir neue Artikel in unsere Zeitung bringen. Dafür sind der Chefredakteur und seine beiden Stellvertreter verantwortlich.

Ich persönlich, wie jeder Erwachsene, werde bei der ganzen Arbeit im Hintergrund fungieren. Ich werde nur Berater von Chrissi und der gesamten Redaktion sein, denn die Zeitung soll in jedem Fall NUR von Kindern gemacht werden.

Natürlich ist mir klar, dass sie dann vielleicht nicht sooo professionell sein wird, wie manche andere Kinderseiten im Netz, aber das sollten wir in Kauf nehmen, denn wir wären dann immerhin die erste und einzige Onlinezeitung für Kinder, die ausschließlich von Kindern gemacht wird.

Daran wollen wir dann später auch anknüpfen, und versuchen, mit dem Kinderkanal (ARD/ZDF) und dem Kinderfilmfestival "Goldener Spatz" in Kontakt zu treten.

Wir sollten aber auch zu anderen Einrichtungen, z. B. Kindereinrichtungen und -vereine oder (gedruckte) Kinderzeitungen, Kontakte aufbauen, einmal damit wir irgendwoher  Geld bekommen und zum anderen, damit wir bekannt werden. Immerhin werden bis jetzt Kinder aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Griechenland, Italien und Spanien an der Zeitung mitwirken.

Nun möchte ich dir Vorstellungen aufschreiben, was so in die Onlinezeitung hinein soll bzw. könnte:

Aber auch hier bist du gefragt: Was könnten wir noch alles aufnehmen????

Das, was jetzt vor allem noch fehlt, ist ein Name für unsere Seite. Leider sind viele schöne Vorschläge nicht mehr möglich, weil der Name (Domain) schon vergeben ist. Aber einige sind noch geblieben:

Innerhalb der nächsten 14 Tage muss die erste Seite unserer Zeitung ins Internet, damit der Name (Domain) registriert werden kann. Und danach haben wir Zeit bis Weihnachten, denn diese Zeitspanne habe ich mir gelassen, damit wir in Ruhe die ersten Seiten unserer Zeitung entwerfen können. Sehr schön wäre es, wenn wir zu Weihnachten die erste Ausgabe ins Internet setzen könnten.

Für Diskussionen zwischen den Redaktionsmitgliedern werden wir den Chatkanal "Microsoft Chat".  Wir werden uns dort einen passwortgeschützten Chatraum einrichten. Ansonsten haben wir das Email und das Telefon. Bitte überprüfe einmal, ob bei auf deinem Computer Microsoft Chat installiert ist. Es gehört zum Programm "Internet Explorer", kann als auch nachinstalliert werden.

So nun habe ich dir eigentlich alles aufgeschrieben, was es bis jetzt zur Onlinezeitung gibt. Ganz wichtig ist, dass wir jetzt so schnell wie möglich die Redaktion zusammenbekommen und danach mit der Arbeit beginnen.

Peter Otto