Gondrams Rainbowpage
 

Magie & Mythen

Infothek "Liebe"

Gondrams Schülerseite

Reußische Fürstenstraße

Gondrams Rainbowpage

Impressum


ehem. Onlinemagazin "Rainbow"

Entstehung von "Rainbow"

Ehem. Chefredakteure von "Rainbow"

Interview mit
Christiane Müller
(Mitbegründerin und 1. Chefredakteurin von "Rainbow")

Aus dem Leben einer Chefredakteurin ...
(Marina Kleinlein)

Referenzen & Aktivitäten von "Rainbow"

Rainbow - Das Onlinemagazin für Kids und Teens

Marina Kleinlein
(Chefredakteurin von 2003 - 2007)


Shopping und andere Übel


Wer mich kennt weiß, dass ich allen meinen Freundinnen dadurch auf die Nerven gehe, dass ich zum Shoppen weniger in die tolle, fantastische, vielfältige, große Innenstadt tigere, sondern das “Kaos” leer kaufe. Das ist ein wundervoller kleiner Laden, deren Besitzerin immer wieder einmal nach  Italien fährt, um von dort die wundertollsten Kleidungsstücke mitzubringen und sie dann in Deutschland an die Frau zu bringen. 

Und das Beste: Alles meine Größe. Alles 36. Wenn ich keine Lust habe etwas anzuprobieren, dann kauf ich es einfach. Es passt ja sicher.  

Meine Mutter und ich hatten letzten Sommer das "Kaos" entdeckt und gleich mal gut 350 Euro dort gelassen. Es ist einfach so, dass dann eben nur du dieses Top hast. Kein anderer. Außerdem hat die Besitzerin immer gute Vorschläge auf Lager und weiß schon, was einem gefallen könnte.
Es ist nicht so, dass du dich mit 20 Teenagern um eine
Umkleidekabine prügeln musst oder du neben einem Haufen genervter Väter, Freunden oder Freundinnen warten musst, wenn eine Freundin etwas anprobiert.
Nein, du wartest einfach an einem kleinen Tischchen,
trinkst einen Kaffee oder eine Cola und naschst Kekse. Ja, richtig... das Paradies. 

Auf jeden Fall wurde ich meinem Kleidungsstück-Dealer untreu. Und zwar als ich in einem anderen, vergleichbaren, aber nicht ganz so tollen Laden ein Top von “MARINA PARIS” fand.  

Ich hätte das wunderhübsche Rosa/Weiße Top in Fetzenoptik sicher nicht gekauft, wenn es nicht von “MARINA PARIS” wäre, aber hallo? Es war “MARINA PARIS” - das Schildchen lächelte mich an und schrie meinen Namen - und das tat es wirklich, denn es stand ja riesig groß “MARINA” drauf. 

Total begeistert nahmen meine Mum und ich es unter die Lupe. Der Rücken war leicht durchsichtig, Spitzenstickerein verdeckten allerdings einen komplett transparenten Blick. Und - ja - ich musste es haben. Meine Mutter reduzierte den Preis nochmal um 3 Euro (hey, immerhin!) - das Handeln hatte sie während unseres Türkeiurlaubes gelernt und beherrscht es jetzt perfekt - nicht mal deutsche Verkäufer sind vor ihr sicher. Stolz und mit glänzenden Augen beäugte ich das Schildchen “MARINA” *hihi* 

Und natürlich wollte meine Mum es sich gleich mal borgen. Ich reagierte mit einem gespielt entsetzten “Das kannst du dir nicht ausleihen, das ist “MARINA” - da steht mein Name drauf. Nicht “HELGA PARIS”...” - na ja, sie durfte es dann doch haben, zog es am Abend aber dann doch nicht an, sodass ich ein noch unberührtes Top wiederbekam.
Als ich es dann das erste mal tragen wollte entfernte ich vorsichtig das “MARINA”-Schildchen und begutachtete noch mal alles, ob auch nichts kaputt war. Ich wollte gerade hineinschlüpfen, als mich der Schock überkam:
Ich hatte nicht auf die Größe geachtet, hatte also auch nicht daran gedacht zu überprüfen, ob es sich bei dem Top evtl. um Größe 30-32 handelte.  

Wenn ich jetzt also vor habe das Top zu tragen, brauche ich immer jemanden, der mir dabei hilft es anzuziehen. Denn wenn ich mit einen Arm durch die - viel zu kleinen - Träger geschlüpft bin, kann ich den anderen nicht mehr bewegen.

An's “Atmen” ist während der Anzieh-Prozedur gar nicht zu denken - denn es gibt jedes Mal schon komische Reiß-Geräusche - und es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis der Rücken wirklich frei ist, weil die Spitzenstickerein gerissen sind.  

Sandra ist jetzt jedenfalls auf die Idee gekommen einen Schuhanzieher zu verwenden um das Top über meinen Kopf zu hebeln. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Aber ich will es heute Abend zum Kino anziehen. Und wenn Sandra bis dahin eine Marina-Top-Anzieh-Hilfe erfunden hat.... immer her damit!

Eure Marina (2005/06)

 
     
 

                                                                                                   Copyright © 1997, 1999, 2008 by Peter Otto alias Gondram