Gondrams Rainbowpage
 

Magie & Mythen

Infothek "Liebe"

Gondrams Schülerseite

Reußische Fürstenstraße

Gondrams Rainbowpage

Impressum


ehem. Onlinemagazin "Rainbow"

Entstehung von "Rainbow"

Ehem. Chefredakteure von "Rainbow"

Interview mit
Christiane Müller
(Mitbegründerin und 1. Chefredakteurin von "Rainbow")

Aus dem Leben einer Chefredakteurin ...
(Marina Kleinlein)

Referenzen & Aktivitäten von "Rainbow"

Rainbow - Das Onlinemagazin für Kids und Teens

Marina Kleinlein
(Chefredakteurin von 2003 - 2007)


3... 2... 1... Meins! Oder?


Ein Fieber, schlimmer als die Grippe, gefährlicher als die Pest und aggressiver als Dieter Bohlen in der Musikbranche ist unterwegs. Es hat bereits gut 12 von 20 Leuten aus meiner Klasse befallen, ganz abgesehen von den Lehrern... Das EbayFieber breitet sich weiterhin aus. 

Und ich muss zugeben, dass auch ich befallen bin. Getreu dem Motto “3... 2... 1... Sche*** überboten” klicke auch ich mich durch die bunte Welt des Internet-Aktionshauses. Während ich mich zu den Konzertkarten vorscrolle, komme ich an U-Booten, Haifischzähnen, Sambaröcken und Nussschalenmännchen  vorbei.  

Und letzten Montag hat es auch Jassi erwischt... “Ich will auf das Konzert der Fantastischen Vier.” Schweigen. Wir alle sahen sie an, doch keiner traute sich zu fragen, bis Jul es wagte... “Aber...?” “Es ist ausverkauft.” Jassi ließ sich auf ihren Stuhl sinken (zuvor hatte sie ihre Tasche auf den Tisch gepfeffert, auf dem mein Füller lag. Fazit: Kaputt.)  

Doch Jassi wäre nicht Jassi, würde sie nicht auf eine Idee kommen, ihr Ziel doch noch zu erreichen - und dabei meine Wochenendplanung zu zerstören. Richtig. Ebay. 

“Gut, Marina, du bietest einfach immer. Sobald wer mehr geboten hat als du: Überbieten.” Oberfeldwebel Jassi rekrutierte also mich und Sasha ab, mit ihr gemeinsam die Konzertkarten zu ersteigern.  

Tschüss etwas trinken gehen, tschüss entspannendes Wochenende... Hallo Ebay! 

Anfangs ging es ja noch. Ich schaltete immer mal wieder zwischendrin den PC an, ließ mich mit einem freundlichen “Sie haben Post” begrüßen und zappte mich zur Aktion. Kein Gebot. Okay. Schließen der Ebay-Seite. Post Lesen. PC herunterfahren. Alles im grünen Bereich

Stressig wurde es, als ich Freitag um halb eins - in der Nacht - mein Handy klingelte. Jassi. “Komm sofort online. Die bieten gerade wie sonst was. Außerdem läuft die Auktion in 8 Stunden aus. Ich brauch euch jetzt. Sasha ist auch da.” also trottete ich mit meinem 3-Liter Bottich Schokoladen-Pfefferminzeis in mein Zimmer und setzte mich an den Computer.  

Und was soll ich sagen? Es war wirklich heftig

Gerade als ich mein Gebot abgeschickt hatte, blinkte schon wieder ein höheres Angebot auf. Und ich überbot wie eine Irre wieder. Wer hätte denn auch ahnen können, dass ca. 2 Millionen andere auch noch die Karten für das Konzert ersteigern wollten? 

Die nächsten Stunden waren unerträglich. Meine Finger schmerzten bereits vom ständigen tippen, Nervenanfall kriegen, bieten. Ich war müde. Sehr müde. Mein Bett schrie lauter als sonst nach mir. Außerdem war es Freitag. Ich wollte eigentlich in irgendeinem netten Lokal sitzen und mit Freunden etwas trinken, aber daraus wurde nichts. In erster Linie natürlich, weil auch Sascha und Jassi vor dem PC saßen und versuchten die Karten zu bekommen.  

Ich hatte gerade Zeit mir einen Espresso durch die Espressomaschine laufen zu lassen, und selbst diese 30 Sekunden Abwesenheit bemerkte Leutnant Jassi und rief sofort an, ob denn alles okay sein, und dass ich sofort weiterbieten müsse.  

Bis morgens um halb 9 saß ich vor dem Bildschirm und bot und bot und bot. Trank nebenher Espresso um Espresso, aß geschmolzenes Eis und betete um Erlösung.  

Letztendlich haben wir die Karten auch bekommen. Für 25 €, irgendwas. 

(Auch wenn ich glaube, dass wir die Karten gut um die Hälfte billiger bekommen hätten, denn ich vermute, dass ich die ganze Zeit meine eigenen Leute - also Sasha und Jassi - überboten habe. Und sie auch die einzigen waren, die mich überboten haben. Wahrscheinlich mal abgesehen vom Verkäufer, der sicher auch munter mitgeboten hat - ich kenn ja die Tricks ;))  

Auf jeden Fall hab ich Rache geschworen. Und während ich mich gerade durch das Ebay-Sortiment gesucht habe, hab ich sie gefunden. In Form einer wunderhübschen Kette, deren Auktion am Samstag um 08.00 Uhr ausläuft. Und wer darf mir beim Ersteigern helfen? Die ganze Nacht lang? Richtig... Jassi.

Eure Marina (2005/06) 

 
     
 

                                                                                                   Copyright © 1997, 1999, 2008 by Peter Otto alias Gondram